„Geld“ / „Young Professionals“

„Über Geld spricht man nicht...hier schon“. „Young Professionals“ sollten sich bereits zum Beginn ihrer Karriere ausführlich mit dem Thema Geld und Gehalt auseinanderzusetzen, denn hinter einer Gehaltsvorstellung u.- forderung verbirgt sich mehr als „nur“ ein perfektes Gehalts-Benchmarking der eigenen Person.

Verdienen Sie eigentlich das, was sie verdienen? Was Ihnen zusteht? Was Sie wert sind? Und was sind Sie bereit für Geld zu leisten? Welchen Preis sind Sie bereit zu zahlen?

Schwierige, aber hoch interessante Fragen, die sich lohnen, individuell beantwortet zu werden. Wertigkeiten verschieben sich im Leben. Was vielleicht am Anfang der Karriere wichtig war, kann schon 10 Jahre später an Bedeutsamkeit verloren haben. Dafür treten durch eine geänderte persönliche Lebenssituation ganz andere Themen in den Vordergrund. Das zeigt sich an einer veränderten Einstellung zum Geld.

Macht es Ihnen Spaß, gutes Geld zu verdienen? Oder „stinkt“ Geld und Sie reden nicht gern darüber? Spätestens in Ihrer nächsten Gehaltsrunde oder in einem zukünftigen Bewerbungsgespräch wird es zu der Frage nach Ihrer Gehaltsvorstellung kommen. Darauf sollten Sie gut vorbereitet sein. Tatsache ist: Ihr Gegenüber kann eine Antwort wie „ Darüber habe ich mir noch keine abschließenden Gedanken gemacht!“ bzw. „Was ist denn in Ihrem Unternehmen so üblich?“ nicht mehr hören. Insbesondere, wenn Sie kurz zuvor als Ihre persönlichen Stärken Zielorientierung und Entscheidungsfähigkeit angaben, vermitteln Sie damit ein unentschlossenes Bild von sich selbst.

Lassen Sie sich gern von uns zum Thema Geld und Gehaltsvorstellung coachen, denn „Geld macht zwar nicht glücklich, aber es beruhigt“ oder?

Stellenangebote

weitere Stellenangebote